Lohmann-Stiftung | Veranstaltungen
271
page-template-default,page,page-id-271,page-parent,page-child,parent-pageid-11,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-1.9, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltung

74. Lohmann-Symposion

LO-Symposion 08. und 09. April
Musik & Kunstschule Wiesbaden
Schillerplatz 1-2

 

65185 Wiesbaden

Samstag, den 08. April

 

13.00 – 14.00 Uhr Jahreshauptversammlung

 

14.30 – 15.30 Uhr Mitgliederpodium

 

„Die schöne Müllerin“ -ein gesellschaftliches Liederspiel

 

Gedichte von Luise Hensel, Wilhelm Hensel, Wilhelm Müller und Hedwig von Staegemann

In Vertonung von Ludwig Berger und Fanny Hensel, Liedklasse Sibrand Basa

 

16.00 – 18.00 Uhr Prof. Andreas Mohr

 

Kinder erzählen Musik- Emotionale Kommunikation mit Volks- und Kinderlied als Motor kindlicher Stimmentwicklung

 

19.00 – 20.30 Uhr Balladenabend mit Michael Rapke, Bariton und Klara Hornig, Klavier

Sonntag, den 09.April

 

09.00 – 11.00 Uhr Prof. Dagny Müller

 

 

Körpersprache und darstellerische Möglichkeiten in der Liedinterpretation

Theater im Taschenformat – am Beispiel von Schumanns ‚Belsazar‘

 

11.00 – 12.30 Uhr Matinée

 

Gisela Bonhard-Roeder, Vortrag über Fanny Hensel-Mendelssohn

 

„Sie spielt wie ein Mann“

Mit Liedern der Geschwister Mendelssohn

Frauke Mayer, Mezzosopran

Christoph Klein , Klavier

Vergangene Veranstaltung

73. Lohmann-Symposion

 

 am Samstag, den 22.10. von 13.00-18.00 Uhr 20.00 Uhr Liederabend

Sonntag, den 23.10.von 09.00-13.00 Uhr mit Matinee Konzert

Ort: Musikhochschule Würzburg

LO-Symposion 22./23. Oktober 2016

Musikhochschule Würzburg

Vorläufiges Programm

Prof. Dr. Ralf Georg Czapla  – Dem Kino abhanden gekommen?


Zur Rezeption von Mahlers Rückert-Liedern im populären Film

Prof. Dr. Ralf Georg Czapla, lehrt seit 2013 Neuere deutsche Literaturwissenschaft und vergleichende Literaturgeschichte an der Universität Heidelberg. Seit 2008 ist er Erster Vorsitzender der Rückert-Gesellschaft. Seine Forschungen zu Rückert gelten insbesondere der Rezeption des Dichters und seines Werks. 2010 erschien im ERGON Verlag in Würzburg sein Buch „Friedrich Rückert und die Musik. Tradition – Transformation – Konvergenz“.

Gordana Crnkovic  –  Vortrag und Workshop Atem- und Körperbewusstsein auf der Suche nach Klang und Ausdruck im Lied (-Duo)

Gordana Crnkovic Musikstudium mit Hauptfach Gesang an der Hochschule für Musik Freiburg bei Frau Prof. Heuer-Christen . Seit 1990 Konzerttätigkeit im Bereich Oratorium und Lied .1994- 2012  Lehrtätigkeit an der Akademie für Fort- und Sonderausbildung AKH Wien Bereich Vitalfunktion Atmung, Atem und Stimme für Logopäden und Physiotherapeuten.  Lehrbeauftragte an den Hochschulen für Musik Freiburg i.Br., Würzburg und Rostock

Prof. Monika Bürgener  –  Singen ist die Sprache der Seele

Transformationstherapie – Vortrag mit Workshop

Monika Bürgener studierte Gesang an der Musikhochschule des Saarlands, Saarbrücken und gewann im 5. Semester den 1. Preis im Bundeswettbewerb Gesang in Berlin. Es folgten Konzerte in ganz Europa und Gastverträge an verschiedenen Theatern. Seit 1993 ist sie als Dozentin an der Hochschule für Musik in Würzburg tätig.

2015 schloss sie die Ausbildung als Transformationstherapeutin nach Robert Betz ab und ist seither auch in diesem Bereich mit großer Leidenschaft tätig.

Ihr großes Anliegen ist es, in Kursen Gesangunterricht und Therapie zu verbinden und somit eine schnelle Entwicklung in Gang zu setzen.

Liederabend mit Rückert Vertonungen

Peter Schöne, Bariton   als „leuchtender Bariton“ von der Süddeutschen Zeitung gepriesen, als „exzellenter Sänger“ mit „hervorragender Technik“ von FAZ, Opera Now und Opernwelt geadelt, hat sich Peter Schöne mit seinem ausdrucksvollen lyrischen Bariton als Opern- und besonders als Liedsänger national und international etabliert. Sein Opern-Debüt gab Peter Schöne an der Komischen Oper Berlin als Eddy in der Oper Greek von Mark-Antony Turnage. Peter Schönes Liedrepertoire erstreckt sich von Schuberts Liedschaffen, Liedern von Hugo Wolf, Gustav Mahler, Max Reger und Richard Strauß – weiter bis zum zeitgenössischen Lied. Der Komponist Aribert Reimann hat dem Sänger der Uraufführung, Peter Schöne seine Komposition für Stimme solo „Rose, Meer und Sonne“ gewidmet. Wir freuen uns, Ihnen einen ganz besonderen Liederabend mit Vertonungen von Rückert-Texten von Schubert bis Reimann ankündigen zu können.

 

Matinee- Konzert

Lieder „Würzburger“ Komponisten von der Klassik bis zur Gegenwart

mit Werken von F.X. Sterkel, Th. Kirchner, A. Knab, W. Zillig, H. Zilcher, B. Hummel und C. Kühnl

Ausführende: Studierende der Liedklassen der Hochschule für Musik Würzburg

Moderation und Einstudierung: Alexander Fleischer und Martin Hummel

Martin Hummel erhielt seine sängerische Ausbildung an der Musikhochschule Würzburg und der Scola Cantorum Basel bei Kurt Widmer und René Jacobs. Liederabende führten ihn ins In- und Ausland, er wirkte bei zahlreichen Uraufführungen mit, CD-Poduktionen dokumentieren Schwerpunkte seines Repertoires. Der Pädagoge aus Leidenshaft gibt seine Erfahrungen an der Musikhochschule Würzburg weiter.

Alexander Fleischer gehört zu den gefragten Liedbegleitern und Kammermusikern der jüngeren Generation.Frühzeitig wurde er mit Preisen internationaler Wettbewerbe ausgezeichnet, u.a. Liedbegleiter-Preis bei „Das Lied“ International Song Competition Berlin 2009, Schubert und die Moderne Graz. Er Unterrichtet an den Hochschulen für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, sowie an den Musikhochschulen Würzburg und Mannheim

Bitte beachten:

Neu in unseren Symposien soll das Lohmann-Podium für junge Sängerinnen und Sänger werden und wir bitten dafür um musikalische Programmvorschläge bis spätestens zum 31. August an:

charlotte.lehmann@t-online.de

Die genauen Uhrzeiten der Einzelveranstaltungen werden wir in Kürze nennen und sie sind auch auf unserer Homepage

www.lohmann-stiftung.de  veröffentlicht

Verantwortlich: Frauke Maria Thalacker, Prof. Charlotte Lehmann

Änderungen vorbehalten

Unkostenbeitrag (einschließlich Eintrittskarte) :

Mitglieder: 40,– € BDG-Mitglieder: 50,– €. Nichtmitglieder: 75,– € Studenten: 10,– €

Auskünfte und Anmeldung:

Christina Mark, christina.mark@t-online.de, 06184-93 90 60